Aussichtsturm Dymník (Rauchberg)

Der Aussichtsturm befindet sich auf einer Höhe von 511 m über dem Meeresspiegel auf einem bewaldeten Hügel, ist 15 m hoch und wird von einer verglasten Beobachtungsterrasse abgeschlossen. Auf der Spitze von Dymník (Rauchberg) befand sich bereits 1895 ein Ausflugsrestaurant. Der Aussichtsturm wurde in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts und dann wieder im Jahre 2008 umfangreich renoviert.

Der Aussichtsturm wurde 1896 von dem Geschäftsmann Augustin Wenschuch auf eigene Kosten erbaut. Der Aussichtsturm wurde am 27. September 1896 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Früher wurde der Aussichtsturm August Turm benannt. Der Aussichtsturm ist über eine gelb markierte Straße von Rumburk aus gut erreichbar, vom Parkplatz mit Restaurant unter der Burg aus folgen die restlichen 300 Meter über den blau markierten Pfad.

Von oben hat man einen guten Blick auf das Lausitzer Gebirge, bei klarem Wetter sieht man das Riesengebirge, das Isergebirge, Ještěd (Jeschken), im Südwesten im České středohoří (Böhmischen Mittelgebirge) Sedlo (Geltschberg) und Milešovka (Milleschauer), im Westen Děčínský Sněžník (Hoher Schneeberg) und das Erzgebirge, nördlich in Sachsen Bieleboh und Czorneboh.

 


Auf der Karte zeigen:

Kontakte:

Aussichtsturm Dymník (Rauchberg)
Rumburk


Teilen Sie diese Seite auf:

Aktuell:



ProjektpartnerAlle Partner >