Aussichtsturm Janov (Jansdorf)

Der Aussichtsturm wurde im Dezember 2013 in Betrieb genommen. Der Turm befindet sich auf einem sanften Hügel Janovský Hügel am Rande des Dorfes Janov (Jansdorf), etwa 15 km nördlich von Děčín (Tetschen-Bodenbach) auf einer Höhe von 320 m ü. M. Die Aussichtsplattform befindet sich dann auf einer Höhe von 30 Metern und ist über 162 Stufen erreichbar. Nach Ansicht der Experten der lokalen Landschaft gibt es eine wirklich beeindruckende Aussicht auf den Gipfel. Sie sehen die Gipfel des Lausitzer Gebirges und die Felsen der Elbsandsteine mit dem Pravčická brána (Prebischtor). Das Tüpfelchen auf dem I wird ein Blick auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz sein. Vergessen Sie nicht, Ihr Fernglas mitzunehmen... 

Sie erreichen ihn über den gelb markierten Wanderweg von Hřensko (Herrnskretschen) aus, der dann in die Wildschlucht des Flusses Kamenice mit einer Kahnfahrt weiterführt.

Vom Aussichtsturm aus sehen Sie Děčínský Sněžník (Hoher Schneeberg) auf der Hand liegen, es gibt auch einen schönen Blick auf die Silberne Wände und das Pravčická brána (Prebischtor) und natürlich die umliegenden Dörfer. Sie können auch Růžovský vrch (Rosenberg) sehen, einen Teil des Lausitzer Gebirges und des Tafelberges in Sachsen. Der Aussichtsturm in Janov bei Hřensko (Jansdorf) zieht auch im Winter Touristen an. Sie können den Turm besuchen, wenn die Temperaturen nicht unter minus 10° C fallen, und in der Nähe des Golfplatzes von Janov (Jonsdorf) parken und von hier aus den Aussichtsturm schon sehen.


Auf der Karte zeigen:

Kontakte:

Aussichtsturm Janov (Jansdorf)
Janov 40502


Teilen Sie diese Seite auf:

Aktuell:



ProjektpartnerAlle Partner >