Aussichtsturm Tanečnice

Der Turm befindet sich 3 km westlich des Dorfes Mikulášovice (Nixdorf) und 0,5 km von der deutschen Grenze entfernt auf einer Höhe von 598 m ü. M. Die Spitze des Aussichtsturms ist über 136 Treppen erreichbar. Zu dem Turm führt die blaue Wandermarkierung von Mikulášovice (Nixdorf). Bis zu einem etwa ein Kilometer von der Spitze entfernten Parkplatz kann man mit Auto kommen.

Dieser achteckige gemauerte Aussichtsturm ist das nördlichste Aussichtsgebäude in der Tschechischen Republik. Bereits 1887 stand dort der erste Holzturm, der jedoch 1903 durch einen Sturm zerstört wurde. Der neue Aussichtsturm wurde im Jahre 1905 zur Nutzung übergeben. Der Bau wurde vom Grafen František Václav Salm-Reifferscheidet finanziert.

Auf dem Tanečnice-Gipfel (Tanzplangipfel) befindet sich eine Trinkwasserquelle und deshalb wurde dort ein 25 m tiefer Brunnen gegraben. Der Aussichtsturm bietet einen schönen Blick auf die Panoramen der Böhmisch-Sächsischen Schweiz, des Lausitzer Gebirges und der Elbsandsteine. Sie können den Šluknovský výběžek (Schluckenauer Zipfel), die Lausitz und Deutschland und bei guter Sicht auch das Erzgebirge und das Riesengebirge umherblicken. Der Hügel trägt der Legende nach einen Namen, dass ein hübsches junges Tänzermädchen hierher kam, um zu tanzen und Jäger zu verführen.


Auf der Karte zeigen:

Kontakte:

Aussichtsturm Tanečnice
Mikulášovice


Teilen Sie diese Seite auf:

Aktuell:



ProjektpartnerAlle Partner >