Drábské světničky

Eine Gruppe von sieben massiven Sandsteinblöcken befindet sich 4 km nordöstlich von Mnichovo Hradiště (Münchengrätz) im Massiv Mužský in den Příhrazské skály (Pschichraser Felsen).

Zu Beginn des 15. Jahrhunderts wurde an den Stellen der älteren Befestigungsanlage eine meist aus Holz gebaute Burg errichtet. Es war wahrscheinlich ein Stützpunkt der hussitischen Truppen auf einer bedeutenden Reise durch die Gegend der Iser in die Lausitz. Die Felsen waren durch Holzbrücken und Galerien sowie Stein- und Holztreppen untereinander verbunden. Das perfekte Verteidigungssystem wurde um Wohnzimmer, das sogenannte Gebetsraum, die Kanzel und die Wachstube ergänzt. Der einzige geschützte Zugang war von der Kluft Ženská vrata im Süden. Nach der Schlacht bei Lipan verfiel die verlassene Burg nach und nach. Aufgrund seiner Verteidigungsfunktion blieb die Burg während des Dreißigjährigen Krieges oder des Zweiten Weltkriegs ein gefragter Zufluchtsort.

Heute sind die Drábské světničky zugänglich und bieten einen schönen Blick auf die Gegend der Iser. Das Modell der ehemaligen Burg befindet sich im Museum in dem Schloss Mnichovo Hradiště (Münchengrätz).


Auf der Karte zeigen:

Kontakte:

Drábské světničky
Dneboh u Mnichova Hradiště, 295 01
Tel.: +420 481 540 253
info@cesky-raj.info
www.cesky-raj.info


Teilen Sie diese Seite auf:

Aktuell:



ProjektpartnerAlle Partner >